cremiger Apfelquark

 

So nun ist es soweit. Ich gehe den ersten Schritt in eine neue mir noch relativ unbekannte Richtung und ich bin gespannt was mir diese Entscheidung sowohl gesundheitlich als auch mental bringt.

Meinen ersten vegetarischen Tag habe ich heute mit einem ganz simplen und schnellen Frühstück gestartet. Mir ist es aktuell sowieso sehr wichtig, dass die Nahrungszubereitung bei mir schnell und unkompliziert abläuft.  Und dieses Rezept ist wirklich vollkommen easy zuzubereiten und auch was für den schmalen Geldbeutel.

Ihr braucht lediglich folgende Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 2 TL Honig
  • 20 g gehackte Mandeln
  • 85 ml Milch
  • 330 g Quark

Zu den Zutaten muss ich noch folgendes sagen. Ihr müsst nicht zwingend wie ich Hafermilch für die Zubereitung verwenden, es geht auch ganz normale Kuhmilch. Allerdings wird in unserem Haushalt keine Kuhmilch getrunken. Warum? Das werde ich irgendwann in einem meiner nächsten Beiträge mal näher erläutern, aber nun erstmal zur Zubereitung.

TO DO

Zuerst wäscht du bitte den Apfel gründlich. Dazu kann ich noch eine kleine Anmerkung von meinem Verlobten geben. Wenn du möchtest das dein Apfel komplett gereinigt ist von außen und alle Pestizide entfernen willst oder zumindest den Großteil davon, dann lege den Apfel für ca. 20 Minuten in eine mit Wasser gefüllte Schüssel und gebe einen Spritzer Essig dazu. Ich mach das nicht immer, aber ich habe das Gefühl danach schmeckt der Apfel mehr nach Apfel.

Ich habe mich für einen Golden Delicious Apfel entschieden. Warum? Weiß ich auch nicht, ich glaube ich wollte einfach nur gerne eine grünen Apfel in dem Moment essen. Nach dem waschen entfernst du das Kerngehäuse des Apfels und würfelst ihn im Anschluss.

Wenn du den Apfel fertig gewürfelt hast, verrührst du den Quark mit der Milch und dem Honig zu einer cremigen Masse. Wenn du es bisschen süßer magst kannst du gerne noch einen Löffel Honig hinzugeben.

Danach gibst du die gehackten Mandeln in eine beschichtete Pfanne und lässt diese bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Achtung! Du brauchst dafür kein Öl verwenden.

Zum Schluss richtest du die gewürfelten Apfelstücke und die gerösteten Mandeln auf dem Quark an.

Lass dir das Rezept schmecken! Und wenn du magst kannst du gerne dein Ergebnis in den Kommentaren posten.

 

Tschüssi sagt Sophie

Teile mein Wissen mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar