Erster Tag bei der Tagesmutter – So war es!

Nun ging es doch schneller als gedacht. Nach dem ersten Kennenlernen haben wir nun erstmal die Verträge für die Großtagespflege unterschrieben und heute war nun auch schon der erste Tag ran. Langsam geht es ans eingemachte und der Tag an dem ich nicht mehr die ganze Zeit an der Seite meines Kleinen bin rückt näher.

Voller Vorfreude standen wir heute bereits um halb sieben auf, ich glaube irgendwie hat er heute morgen auch schon gefühlt das jetzt eine neue Zeit beginnt. Durch das zeitige starten in den Tag hatten wir zum Glück genügend Zeit uns vorzubereiten und in Ruhe die ersten notwendigen Sachen zusammen zu packen und zu frühstücken.

Natürlich konnte nicht alles gut laufen, denn wie soll es anders sein just in dem Moment wo wir los wollten setzt der Kleine ein Häufchen in seine Windel. So begannen wir den ersten Tag bei der Tagesmutter erstmal mit Windeln wechseln. Als ich bemerkte, dass seine Betreuungsperson etwas längere Zeit auf sein Gesicht starrte, musste ich erstmal verlegen erklären wo er sein blaues Auge her hatte. Ich fühlte mich mal wieder wie eine Rabenmutter 😀 und meiner Erklärung machte es irgendwie nicht besser.

Mit einer frischen Windel ging es nun für den Kleinen in den Spielebereich zu den anderen Kindern und für auf einen super bequemen Sessel zum beobachten. Nach kurzer Zeit fiel mir nun endlich der belastende Stein vom Herzen. Der Kleine fühlte sich von Anfang pudelwohl und war interessiert an den anderen Kindern und der neuen Umgebung. Ohne sich groß nach mir umzusehen erkundete er die neue Umgebung und so merkten wir auch gar nicht wie schnell die Stunde des ersten Eingewöhnungstages verging.

Nun liegt er nach dem ersten Tag im Bett und ist irgendwie warm am Kopf. Ich hoffe er hat sich nicht schon die erste Krankheit zugezogen. Man hört ja öfter das die Kinder im ersten Betreuungsjahr mehr krank sind.

Ich hoffe wir starten morgen wieder gesund und munter in den Tag.

Tschüssi sagt Sophie

Teile mein Wissen mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar