Fremdbetreuung

Nun ist die Zeit gekommen und meine Elternzeit ist in wenigen Tagen vorbei und ich werde nach über einem Jahr Auszeit wieder in die Arbeitswelt der Sozialversicherung zurückkehren.

Aus diesem Grunde beschäftigen wir uns seit einiger Zeit nun auch intensiver mit der Frage, wie sich denn dann die Betreuung unseres Sohnes weitergestaltet. Bereits vor mehreren Monaten hatte ich bei unserer neuen Gemeinde einen Antrag auf einen Betreuungsplatz gestellt, allerdings sagte man mir damals schon das wir uns nicht allzu große Hoffnungen machen sollten unterm Jahr einen Platz zu bekommen und Anfang Dezember bekamen wir auch vorläufige eine endgültige Absage des beantragten Platzes.

Aufgrund der Absage beschäftigten wir uns nun mit der Betreuungsform der Tagesmutter. Nach einiger Suche fand mein Partner über eBay Kleinanzeigen eine Anzeige von einer lieben Dame, zu der wir auch prompt zu einem Kennlerngespräch eingeladen.

Bei Ihr angekommen war alles super, wir verstanden uns auf Anhieb und Sie ließ uns auch recht viele Freiheiten und Entscheidungsmöglichkeiten. Sie wollte sich voll und ganz auf unseren kleinen konzentrieren und somit auch nur ihn betreuen und genau da bekam ich meine Zweifel. Denn wenn ich meinen kleinen in eine Fremdbetreuung gebe, wollte ich eigentlich auch das er mit anderen Kindern spielen und Zeit verbringen kann. Als sie dann noch meinte wir können gleich am Montag mit der Betreuung beginnen war bei mir alles vorbei. Mit diesem Satz wurde mir auf einmal klar, die Zeit wo ich den ganzen Tag mit meinem Kleinen verbringe ist nun vorbei und das stimmt mich ehrlich gesagt zur Zeit sehr traurig. Nach kurzer Überlegung bat ich meinem Partner der Dame abzusagen, da nicht 100 prozentig überzeugt war.

Am vergangen Donnerstag bekam ich dann einen Anruf von der Großtagespflege bei uns im Ort, wo wir uns auf einen Platz beworben hatten, und zu unserer Freude teilten sie mir mit, dass sie uns einen Platz anbieten können. Die Freude bei mir war riesig und ich musste diese auch gleich mit meinem Partner teilen. Allerdings war er nicht ganz so begeistert wie ich, denn er wollte unbedingt unseren heutigen Termin bei einer weiteren Tagesmutter wahrnehmen und hoffte bei dieser auch sehr auf einen Platz.

Und nun habe ich den Salat. Nach dem heutigen Termin bin ich mir gerade selber nicht mehr sicher wo ich den kleinen hingeben möchte. Bei der Tagesmutter heute passte grundlegend eigentlich alles. Wir waren auf der selben Wellenlänge und merkten, dass wir alle gleich denken was das Thema Erziehung angeht. Des Weiteren steht den Kindern hier ein ganzes Haus samt Hof und Garten zur Verfügung um sich frei zu entfalten und das sieht mir sehr nach viel Freiheit und Entfaltungsmöglichkeiten aus.

Ich denke ich werde erstmal ein bisschen Zeit brauchen um rauszufinden welche Betreuung wir wählen werden. Wenn wir eine Entscheidung getroffen haben, werde ich berichten.

Tschüssi sagt Sophie

Teile mein Wissen mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar