Sonnenschutz und Bräune maximieren, geht das?

-WERBUNG-

Vor kurzem habe ich ein Paket der Marke LANCASTER zum testen enthalten.

Ich hatte mich im Vorfeld schon sehr darüber gefreut dass ich von LANCASTER als Tester ausgewählt wurde, denn bereits vor einem Jahr habe ich mal eine Sonnencreme der Marke ausprobiert und war von der Qualität und dem Duft total begeistert.

Als ich mein Paket dann endlich erhalten habe, war natürlich genau das was ich als erstes getestet hatte. Und es entsprach genau meinen Erwartungen so wie ich die Produkte öffnete kam mir dieser unwiderstehliche cremige Geruch entgegen. Im allgemeinen stehe ich bei Cremes auf einen cremigen Geruch. Das vermittelt mir irgendwie etwas von Weichheit und Sauberkeit.

Aber nun kommen wir mal auf den Punkt, denn ich habe ja noch gar nicht erzählt welche Produkte ich zum testen erhalten habe. Und zwar habe ich das Sun Sensitive Compact Cream Powder und den After-Sun Tan Maximizer zum testen erhalten.

Bei dem CC-Puder (in der Kürze liegt die Würze) handelt es sich um ein Sonnenschutzprodukt für das Gesicht mit einem Sonnenschutzfaktor von 50 und fällt somit bei LANCASTER unter die Produktreihe Nummer 2 – Protection. Der Tan Maximizer gehört dagegen zu der Produktreihe Nummer 3 und somit zu den After sun Produkten.

Zuerst komme ich zu dem CC-Puder. Am Anfang dachte ich mir nur so …”ok gut …Puder hast du nun schon lange nicht mehr benutzt”, aber es ist doch ganz anders als ich es mir vorgestellt habe. Ich hatte Angst das es schwer auf der Haut aufliegen und das es evtl. noch viel schlimmer die Haut austrocknen lassen würde. Aber die Angst bleibt unbegründet, denn mit dem beiliegenden Schwämmchen (welches ich lediglich durch Zufall durch drücken des silbernen Knöpfchens gefunden habe) lässt es sich super einfach entnehmen und damit auch auf die Haut auftragen und gleichmäßig verteilen. Man merkt es kaum das man es drauf hat und kann lediglich bei näherem Betrachten etwas erahnen. Das einzige was mir negativ aufgefallen ist war ein Ölfilm auf dem Puder, welche anscheinend aufgrund der hohen Temperaturen in den letzten Tagen entstanden ist. Diesen habe ich mit dem Finger verrieben. Das Puder lässt sich aber dennoch genauso gut verreiben wie vorher, somit entstehen meiner Meinung nach auch keine Nachteile.

Der Tan Maximizier war von vornherein mein Testliebling, denn auf ihn habe ich mich schon richtig gefreut. Eine Freundin erzählte mir mal das sie für ihren Türkeiurlaub genau nach einem solchen Produkte suche. Zuvor hatte ich noch nie gehört das es sowas gibt, mein Horizont ging lediglich bis Selbstbräuner und dann hörte es auch schon wieder auf. Und genau aus diesem Grund freute ich mich so sehr darauf den Tan Maximizer von Lancaster auszuprobieren. Begeistert war ich mal wieder von dem Geruch. Ich kann es nur immer wieder sagen mit diesem Geruch trifft man bei mir direkt ins schwarze. Nach mehrmaligen auftragen nach dem Duschen wenn ich am Tag sehr viel in der Sonne war, finde ich schon das es was gebracht hat, meine bräune wirkt intensiver aber nicht künstlich, wie es bei manchen Selbstbräunern der Fall ist. Leider zieht dieses After-Sun Gel nicht richtig in die Haut und hinterlässt für mich egal wie viel ich davon auftrage ein klebriges Gefühl auf der Haut. Und das ist für mich leider ein großer Grund warum ich mir diese nach dem Test nicht kaufen würde, denn vor allem im Sommer sollte auf meiner Haut alles sehr schnell einziehen und ich möchte auch mit einem frischen und keinem klebrigen Gefühl ins Bett gehen.

So das war nun mein Fazit nach meinem ausgiebigen Test. Ich bin gespannt wie die Urteile der 299 anderen Tester ausfallen wird. Vielleicht hast ja auch du die Produkte getestet, dann würde ich mich freuen wenn du einen Kommentar hinterlässt.

 

Tschüssi sagt Sophie

Teile mein Wissen mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar